Tollwut ist das monatliche Wiener Petplay-Treffen für Tierchen und Halter zum gemütlichen Plaudern sowie zum gemeinsam Spaß haben. Willkommen sind alle mit Neugier und Interesse am Thema. An jedem letzten Donnerstag im Monat möchten wir uns mit anderen Petplayern und denjenigen, die es noch werden wollen, im No Limits ab 18 Uhr gemütlich zusammensetzen.

Kommt vorbei, erzählt von Euch, stellt Fragen oder seid einfach da. Dank der Location haben wir die Möglichkeit, unsere Outfits auszuführen, zu tratschen und unsere Vorlieben auszuleben. Bringt Euer Spielzeug und Eure Ausrüstung mit! Wir haben jede Menge Platz, Vorhandenes zu verwenden und uns nicht nur theoretisch sondern eventuell auch praktisch auszutauschen.

Einsteigern helfen wir gerne beim Kennenlernen der Grundlagen. Wir bieten Gelegenheit für Gespräche, zur Beantwortung von Fragen und die Möglichkeit, das ein oder andere auszuprobieren. Wer den Gedanken an Petplay schon lange reizvoll findet, sich jedoch davor scheut, ihm Unbekannte in einem solchen Rahmen zu treffen, kann gerne mit einem von uns ein Vorabgespräch an einem neutralen Ort vereinbaren. Einfach anschreiben unter orga@tollwut.pet

Organisiert wird Tollwut von Snowwhitepony, Alpenwolf und Loba.

No Limits – The Place For Your Kink!

Änderungen im Veranstaltungskalender (COVID-Update)

Änderungen im Veranstaltungskalender ab dem 19.10.2020 aufgrund der Verlautbarungen der österreichischen Bundesregierung in Bezug auf Versuche der Eindämmung der Infektionen mit dem gefährlichen Coronavirus:

Grundsätzlich können keine Veranstaltungen mit mehr als 6 Teilnehmer(innen) mehr abgehalten werden. Das kulinarische Angebot wollen wir aber unter Einhaltung sämtlicher Auflagen bezüglich der Eindämmung von Covid 19 (so wie im Veranstaltungskalender aufgelistet) aufrechterhalten. So wird aus der Halloweenparty ein Kürbiscremesuppenessen.

Es tut uns leid, dass wir auf der Homepage und auf anderen Foren die bereits angekündigten Events nicht mehr ändern können. Das ist dem Umstand geschuldet, dass wir die dafür notwendigen personellen Ressourcen nicht haben, da sämtliche Mitarbeiter(innen) sich in Kurzarbeit befinden und daher nur mit einem Bruchteil ihrer Arbeitsleistung zur Verfügung stehen.