Spanking in Action
jeden 2. Donnerstag im Monat

„Spanking in Action“ ist eine offene Diskussions- und Spielgruppe.
Wir treffen uns immer am zweiten Donnerstag im Monat im No Limits. Neben der Stammcrew ist jede und jeder eingeladen, der ein Interesse am erotischen Popo versohlen hat. Der Eintritt ist frei.

Einlass ist immer um 18:00. Da kann man dann schon mal gemütlich ein Glas Wein oder einen Kaffee trinken, bevor es dann „losgeht“! Um 20:00 starten wir mit einer Performance zu einem speziellen Spankingthema. Dieses ist auf der Homepage am Veranstaltungskalender nachzulesen.

Es gibt keine bessere Art und Weise, seine Interpretation des Spankingthemas spielerisch auszudrücken. Damit ist ein schneller und direkter Einstieg in eine anregende Diskussion rund um das Thema garantiert. Sehr gerne kann auch weitergespielt werden. Selbstverständlich in jeder möglichen Zusammensetzung.

Obwohl wir uns über alle sehr freuen, die ihre Ideen und Phantasien einbringen, sind auch alle herzlich willkommen, die einfach nur mal beobachten wollen. Es geht auch um sehen und gesehen werden, Leute mit ähnlichen Phantasien kennenlernen und in sich ebenso ungezwungener wie anregender Atmosphäre auszutauschen.

Gerne könnt ihr euch auch melden, falls ihr eigene Ideen für ein Spanking in Action Programm habt, oder bei der Performance mitmachen wollt – aktiv oder passiv, für beides haben wir nachhaltig Verwendung.

Das Programm für 2018/2019

Do., 13.09.2018
„Schule“ – für die Kleinen beginnt die Schule wieder! Wer von den Großen wünscht sich nicht mal wieder klein sein zu dürfen? Von einer energischen Lehrkraft gescholten, gemaßregelt, betraft und ins Winkerl gestellt zu werden!
Performance: Wir begleiten einen Schüler oder eine Schülerin bei einer Nachhilfestunde der effizienteren Art. Nach dem Abprüfen des angeblich gelernten Stoffs wird demonstriert, wie ein Schüler dazu gebracht wird, seine Aufmerksamkeit punktgenau zu fokussieren. Anschließend gibt es eine Abrechnung mit dem Rohrstock für angezeigte disziplinäre Verfehlungen.
Diskussions- und Actionanregung: Bei lernschwachen Schüler(innen) ist es hoch an der Zeit mit entsprechendem Methodenset nachzuhelfen. Da es heutzutage um lebenslanges Lernen geht, wollen wir von solchen Genüssen auch ältere Semester nicht aussparen: Ein Abend, an dem rund um das Thema Schule diskutiert und gespielt wird. Welche Erinnerungen, welche Phantasien lassen sich bei dir auffrischen?

Do., 11.10.2018
Zimmermädchen-Challenge
Performance: Alle (Mädchen wie Buben), die in kessem Zimmermädchenoutfit kommen, werden heute auch als solche behandelt. Funktioniert Betten-machen, Hemden-bügeln oder WC-reinigen nicht zufriedenstellend wird korrigierend und bestrafend eingegriffen.
Diskussions- und Actionanregung: Das Zimmermädchen-Sujet ist ein immer wiederkehrendes Motiv in vielen Spanking Szenarios. Heute darf den ganzen Abend darüber diskutiert, gespielt und geübt werden.

Do., 08.11.2018
„Spanking mit Alltagsgeräten“
Performance: Es wird ein hübscher Popo durch eine Auswahl an Alltagsgeräten zum Leuchten gebracht.Im grauen November kann man jede Menge Licht und Wärme gebrauchen.
Diskussions- und Actionanregung: Ping-Pong-Schläger, Kochlöffel, Teppichklopfer, Haarbürste, Schuhlöffel und Co. Oft strahlen profane Haushaltsgeräte eine ganz besondere Spankingfaszination aus. Nach dem Motto: „alles, was billig und effizient ist“ wollen wir diskutieren und ausprobieren, welche Haushaltsgeräte sich besonders eignen, um nette Muster auf die Popos der Delinquent(innen) zu zaubern.

Do., 13.12.2018
„Spanking im Antizappelgerät“
Performance: Viele haben schon davon gehört. Heute wollen wir demonstrieren, wie leicht es für den Top ist, einen wehrlos im Antizappelgerät eingespannten Sub stilvoll zu verhauen.
Diskussions- und Actionanregung: Wir diskutieren über das Für und Wider strikter Bewegungseinschränkungen für Subbies, wenn sie sich eine Tracht Prügel abholen dürfen. Jeder der möchte, darf das Antizappelgerät gerne auch selber ausprobieren. Das Team vom No Limits steht mit Rat und Tat zur Seite. Eines vorweg: es gibt ganz wenige Fixierungen, in denen eine Sklavin oder ein Sklave so schnell in Panik kommen können.

Do., 10.01.2019
„Spanking in Zeichnungen!“
Performance: Jede/r nimmt seine Lieblings-Spanking-Zeichnung mit. Die zwei besten werden wir versuchen nachzuspielen.
Diskussions- und Actionanregung: Gerade unrealistische Zeichnungen zum Thema Spanking faszinieren oft besonders stark. Inwieweit können oder sollen sie realisiert werden?

Do., 14.02.2019
Rollenspiele
Vom Erziehungsberechtigten den Hintern verhaut zu bekommen, von Indianern an den Marterpfahl gebunden werden, als renitenter Patient an eine Krankenschwester zu geraten, die dafür null Verständnis hat oder vom Herrn Professor den Stock zu bekommen! Es gibt hunderte Varianten von Rollenspielen, bei denen Spanking eine zentrale Rolle spielt. Aber es gibt so gut wie keinen Spankingliebhaber, der mit Rollenspielen nichts anfangen kann.
Performance: Bitte denkt euch Rollenspielvarianten aus. Die zündenste Idee wird umgesetzt!
Diskussions- und Actionanregung: Es wird geplaudert, gespielt und geübt. Hoffentlich nimmt jeder eine Rollenspielvariante mit nach Hause, die er oder sie so noch nicht erlebt hat.

Do., 14.03.2019
„Paddling“
Jedes Geburtstagskind, dass im No Limits seinen oder ihren Geburtstag feiert bekommt als Geschenk ein signiertes Geburtstagspaddle. Auf jeden Fall sollten diese davor entsprechend getestet werden.
Performance: Es wird gezeigt, wie effizient sich ein Sklavenpopo mit einem Paddel windelweich schlagen lässt; welche Macht von diesem Gerät in den Händen einer dominanten Person ausgeht; welchen Respekt damit einzuflößen ist und welchen Spaß die Verwendung eines schönen Paddels machen kann.
Diskussions- und Actionanregung: Wann kann, soll oder muss ein Paddel zum Einsatz kommen. Welche Stellungen bieten sich dazu an? Welche Muster lassen sich damit auf den Popo eines Subs zaubern? Welche Art von Schmerz lässt sich damit generieren? Wie immer darf diskutiert, geplaudert, gespielt und Bekanntschaften geschlossen oder vertieft werden.

Do., 11.04.2019
„Festhalten und Verhauen“
Das Gefühl vor den Prügeln körperlich überwältigt zu werden gehört mitunter zu den großen Highlights für jeden Spankingliebhaber – ob aktiv oder passiv. Aber wie macht man das bloß?
Performance: Heute führen wir vor, wie man ein schlimmes Mädchen oder einen bösen Buben am besten in den Griff bekommt, um ich oder sie der gerechten Strafe zuzuführen.
Diskussions- und Actionanregung: Welche Methoden der körperlichen Überwältigung gibt es? Hat man mit der entsprechenden Technik auch als körperlich schwächere eine Chance? Welche Erfahrungen, welche Phantasien habt ihr dazu.

Do., 09.05.2019
„Polizeiliche Maßnahmen“
Eine Frau oder ein Mann in Uniform. Das lässt das Herz jedes Spankees höher schlagen. Vor allem dann, wenn er oder sie diverse Spankingutensilien ostentativ zur Schau trägt.
Performance: Heute Abend werden Vergehen wie bei Rot über die Straße gehen, zu schnell fahren oder Widerworte gegenüber Uniformierten so geahndet, dass es tatsächlich Eindruck macht: mit dem Paddel, dem Stock oder dem Gürtel!
Diskussions- und Actionanregung: Hoffentlich kommen viele Uniformierte. Diese werden mit Sicherheit genügend Leute vorfinden, die dringend mal eine polizeiliche Ermahnung der schärferen Art benötigen. Wir diskutieren und spielen mit dem Sujet der Polizei als Sinnbild gesetzlich sanktionierter Gewaltanwendung und Autorität.

Do., 13.06.2019
„Spanking ganz besonderer Stellen“
Es gibt Stellen am Körper eines Subbie, die leider viel zu selten mit Klatsche, Lineal und Rohrstock Bekanntschaft machen. Dabei sind die Genitalien, die Pofalte und der Sweet Spot absolut lohnende Ziele. Indem wir diesen Aspekt besonders beleuchten wollen wir heute vielleicht sogar an dem einen oder anderen Tabu rütteln.
Performance: Es wird an einem entsprechenden Opfer vorgezeigt, wie Pussy/Penis, Pofalte und Sweetspot bearbeitet werden können. Unterschiedliche Stellungen und verschiedene Gerätschaften kommen zum Einsatz. Jede Menge Emotion ist garantiert.
Diskussions- und Actionanregung: Was ist zu beachten, wenn man diese Körperregionen spanken möchte? Warum macht das so großen Spaß? Mit welchen Geräten schlägt man am besten?  Wie immer darf diskutiert, geplaudert, gespielt und Bekanntschaften geschlossen oder vertieft werden.

All the Best and Happy Spanking. 😀

No Limits