Herzlichen Dank an all die niedlichen, süßen, sexy Bunnys, die unser Lokal gestürmt haben!

Besondere Kreativität hat es natürlich beim Eier bemalen gegeben.
Die Farbgebungen durch kräftige Tritte in Körpermitte wollen wir hier weder visuell noch akustisch widergeben. 😊 Erstaunlich, wie viele Fuß- und Kniemalerinnen es dabei gegeben hat.

Einmal mehr hat es nur eine Möglichkeit gegeben Bunnys, deren Bommel nicht richtig gesessen haben, zu überzeugen diesen immer hübsch sexy zur Geltung zu bringen. Mit einen windelweich verhauten Hintern. Damit funktioniert alles besser!

Zwischendurch mussten auch andere Körperstellen nachkoloriert werden.

 

Gerne ist man ein „bad bunny“, wenn man dafür die Füße von einem good bunny liebevoll verwöhnt bekommt!

 

 

 

 

 

 


Eierkratzen war gestern! Was gibt es Schöneres, als den Rücken professionell duchgekratzt zu bekommen. Kaum zu glauben, dass bei so einem Hochgenuss derartige dekorative Details entstehen.

… und was hat ein Osterhase am liebsten: na klar, eine knackige Karotte. Es wäre nicht das No Limits, wenn für die Verabreichung nicht der anale Weg bevorzug werden würde.

Nachdem jetzt alles richtig adjustiert worden ist, kommen die Hausfrauen endlich dazu sich den Vorbereitungen fürs Osterfest zu widmen: dem Eierfärben!

Das bleibt auch bei den anderen Beteiligten nicht ohne Gefühlsregung. Nicht nur, dass es die Damen mit der Tönung sehr ernst nehmen. Sie scheinen auch nicht davon in Kenntnis gesetzt worden zu sein, dass mit rohen Eiern wesentlich vorsichtiger umgegangen werden muss als mit gekochten. Entscheidend ist natürlich das Ergebnis: Alles bunt im No Limits!

Wenn man im No Limits Bunny sagt, muss man auch einen Rigger dazu denken. Der Rigger des Hauses Stefan hat sich dann auch noch mit dem Seil an seinem Bunny ausgetobt und sie damit sehr glücklich gemacht.

Zu späterer Stunde wurde dann noch eine ganz spezielle Peitsche ausprobiert die an den Striemen-Enden leuchtet. Ein Doppel- oder gar Trippleleuchten sozusagen. Denn auch die entsprechend geküssten Körperteile schienen vor Aufregung lumineszieren zu wollen.

Dieser Herbst wird heiß! Im No Limits! Nicht nur, dass während der Sommerhitze aufgestaute erotische Energien nach Kanalisation rufen. Wir haben auch wieder viele neue, viele bewährte und jede Menge spannende Themen für euch vorbereitet. Und natürlich kann man sich auch wie immer jederzeit ein gepflegtes Bier oder ein gutes Glas Wein an der Bar in anregender Atmosphäre und in der Gesellschaft wunderbarer Menschen gönnen.

Neu sind ab September 2022 die Mottotage:

Mottotage:

Dieses Format haben wir geschaffen als Bindeglied zwischen unseren Partys und diversen Treffen sowie Stammtischen. Es wird jeweils ein Thema vorgegeben und ein Rahmen dafür geboten. Ihr seid alle eingeladen eure Ideen und Beiträge dazu mit einzubringen.

Die No Limits University startet in ein neues Semester!

Mit Beginn des neuen Studienjahres 2022/2023 nimmt auch die No Limits University wieder ihren Betrieb auf! Ein neuer, heißer Workshopzyklus startet ab September.

Bei unseren Workshops geht es uns nicht nur darum, euch SM-Themen aus unseren langjährigen Erfahrungen näherzubringen, sondern auch sie gemeinsam erlebbar und spürbar zu machen. Wir wollen euch ohne Denkverbote und Scheuklappen neue Horizonte auftun.

Erwachsenenbildung zum Thema BDSM mit viel Spaß und KnowHow!